Gayarmy.de - Die Infoseite und Community für Schwule in Uniform 
gayarmy.de gayarmy.de

Zurück   gayarmy.de > Militärisches > Reale Armeen
Passwort vergessen?

Reale Armeen Auch über Themen betreffend richtiger Armeen (Bundeswehr, Bundesheer etc.) kann man diskutieren.


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 1. March 2021, 18:32   #51
FireArmyJetBulle ist offline FireArmyJetBulle
Feldwebel
Dienstjahre:
 
Avatar von FireArmyJetBulle
 
Registriert seit: 3. May 2019
Beiträge: 169

Umzu Kiel/ Naval College UK


Standard AW: Rechtsextrem ?

Leider nicht. In dem Zusammenhang wurden noch 2 Verwandte von dem hoch genommen und woanders in NRW lief auch noch was.


Leidlich ist das Ganze wohl beim KSK gelaufen. Ich glaube zwar nicht alles, was da über Usurpationspläne in meist explizit linken Nachrichtenkanälen rumschwirrt, aber dass unter diesen ganzen Rechtsköppen ein Netzwerk besteht, kann ich mir schon vorstellen.




Take them out, leave 'em out.
Hooyah, SEK!
Die Übungshelme sehen aus wie die von Boarding crews.
  Mit Zitat antworten
Alt 1. March 2021, 22:29   #52
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Rechtsextrem ?

Zitat:
Zitat von FireArmyJetBulle Beitrag anzeigen
Leider nicht. In dem Zusammenhang wurden noch 2 Verwandte von dem hoch genommen und woanders in NRW lief auch noch was.


Leidlich ist das Ganze wohl beim KSK gelaufen. Ich glaube zwar nicht alles, was da über Usurpationspläne in meist explizit linken Nachrichtenkanälen rumschwirrt, aber dass unter diesen ganzen Rechtsköppen ein Netzwerk besteht, kann ich mir schon vorstellen.




Take them out, leave 'em out.
Hooyah, SEK!
Die Übungshelme sehen aus wie die von Boarding crews.

Leider existieren rechtsextreme u. rassistisches Personen/Gruppen in allen
öffentlichen Bereichen wie Bundeswehr, Polizei und Feuerwehr und das wird
sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern.
  Mit Zitat antworten
Alt 2. March 2021, 10:45   #53
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Rechtsextrem ?

Zitat von FireArmyJetBulle
Leider nicht. In dem Zusammenhang wurden noch 2 Verwandte von dem hoch genommen und woanders in NRW lief auch noch was.




Die 2 Verwandten des Soldaten -21- sind der Vater und sein Bruder.
  Mit Zitat antworten
Alt 3. March 2021, 08:05   #54
FireArmyJetBulle ist offline FireArmyJetBulle
Feldwebel
Dienstjahre:
 
Avatar von FireArmyJetBulle
 
Registriert seit: 3. May 2019
Beiträge: 169

Umzu Kiel/ Naval College UK


Standard AW: Rechtsextrem ?

I see.
Na in der Polizei wird da zumindest auch gegen vorgegangen, nur sind die Vorwürfe oft so geringfügig, oder die Disziplinarverfahrenswege dauern so lange, was diese Chatgruppen angeht, da wurden Etliche freigesprochen, denn wirklich nachweisen, ob diese Nachrichten bzw. Bilder und was da geteilt worden sein soll, wirklich von allen auch angesehen und mitgeschnitten wurden, die in so einer Gruppe sind, das kann man nicht.


Andererseits wäre es so, als wird einem Werbung für irgend ein Rechtskonzert ins Poatfach geworfen, und weil man das in die Hand nahm um nachzusehen, was das sein soll, bekommt man ne Anzeige aufgedrückt.
Diese Gruppen werden als "private" Chatgruppe geführt und sind nicht aus der Feder der, oder im Namen der Polizei gegründet worden.
"Privat" können Polizisten sich ne Meinung leisten.
Einige sind wohl rechtsverblendet, da ist es leidlich, dass die überhaupt reingekommen sind.

Hat halt im Dienst nichts zu suchen, da vertreten sie den Rechtsstaat, das Gesetz, den Kernkanon der BRD.
Genug richtige Polizisten schämen sich wegen der Rechtsheinis.



Das in NRW, Troisdorf, war über einen Kriegsgerät- und Waffensammler, der wohl Zeugs im Wert von ca. 13 000 Eure angehäuft haben soll, darunter mehrere reaktivierte, ehemalige Kriegswaffen und passende Munition.


Da wurden beide Vorfälle behandelt:
https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...=desc#comments

Geändert von FireArmyJetBulle (3. March 2021 um 08:08 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 3. March 2021, 12:08   #55
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Rechtsextrem ?

Das Problem des Rechtsextremimus wird es immer geben und ob in der Bundeswehr,
Polizei etc., davon sind viele zwar nur Mitläufer oder z.B. Mitglied in
der AfD oder zählen zu den sogenannten Reichsdeutschen.
Ein anderes Problem ist, dass durch die Medien ( schreibende und Bildgebende )
viele Personen als rechtsextrem eingestuft werden obwohl sie es gar nicht sind.
Ein Waffenfund besagt doch nicht gleich das einer rechtsextrem ist, vielleicht
ist es ja ein Waffennarr.
Viele bekommen, oder haben, einen Waffenschein/ Waffenbesitzkarte obwohl man
sich fragen muss warum, z.B. Reichsdeutsche.
Wenn man in sicherheitsrelevanten Berufen bei der Einstellung genauer hinsehen
würde, könnte evtl. vieles vermieden werden. Eine Garantie ist aber auch das nicht.

Bei der Bundeswehr gab es aber schon immer Probleme seit ihrem Bestehen.
In der Anfangszeit durfte man sich in Uniform kaum auf der Strasse sehen lassen ohne angepöbelt oder tätlich angegriffen zu werden. Von den Medien wurden Soldaten oft als Mörder tituliert. In der heutigen Zeit wird die Bundeswehr eben
schnell als rechtsextrem eingestuft. Sicherlich die Zeiten haben sich geändert, aber
die Bundeswehr und ihre Soldaten hat man aber immer noch schnell im Visier.
Sicher Fehler werden immer gemacht, aber wir alle sollten mit gewissen Äusserungen
vorsichtiger seien.

Geändert von FlecktarnRes (3. March 2021 um 12:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 6. March 2021, 07:16   #56
FireArmyJetBulle ist offline FireArmyJetBulle
Feldwebel
Dienstjahre:
 
Avatar von FireArmyJetBulle
 
Registriert seit: 3. May 2019
Beiträge: 169

Umzu Kiel/ Naval College UK


Standard AW: Rechtsextrem ?

Indem man lediglich das weitergibt, was in relativ seriösen Publikationen herausgegeben wird, ist man vorsichtig genug bei Äußerungen.
Von laufenden Fällen, also in den Ermittlungen Stehenden, kann man eh nicht mehr finden, als was bis dahin bei entsprechenden Pressestellen steht.


Dass aber das Problem Rechtsextremer in Behörden und Bundeswehr immer so sein wird, kommt einer Kapitulation nahe, das möchte ich für abänderbar halten.


Ob es nun um entsprechende Vorsicht bei der Rekrutierung geht, oder darum, Auffälligkeiten auf Herz und Nieren durchzuprüfen, oder um die Feldjäger entasprechend aufzustocken und die Bürokratie, die ausbremsend wirkt, zu erneuern und das Verfahrensprozedere zu entschlacken.
Straffällig Gewordnene müssen dann kompromisslos ihre Plätze räumen und dürfen auch anderswo nicht wieder neu in Positionen gebracht werden.

Mit dem Geist einer Vorab-Kapitulation kann man da nicht dran gehen. Dann ist besser, man füllt eine Dienststelle bei der Verkehrsüberwachung/Fahrradfahrer im Stadtpark aus, oder bewacht irgend ein Schokoladen-Depot an der Grenze zu Karelien.


Von 100%-Sicherheiten geht kein Mensch aus. Aber 99,79% muss zu schaffen sein!

Geändert von FireArmyJetBulle (6. March 2021 um 07:20 Uhr) Grund: Einzelne Buchstaben zuviel entfernt
  Mit Zitat antworten
Alt 6. March 2021, 11:01   #57
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Rechtsextrem ?

Das Thema Rechtsradikal ist und bleibt aktuell


https://www.t-online.de/nachrichten/...campaign=link1
  Mit Zitat antworten
Alt 6. March 2021, 12:53   #58
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Rechtsextrem ?

Wie rechtsextrem ist denn die Bundeswehr und KSK


Das Thema wird uns noch sehr lange erhalten bleiben und ein rechtsextremes
Gedankengut bei der Bundeswehr und ihren Soldaten hat es schon immer gegeben.
Dass das Thema aber nicht nur bei der Bundeswehr aktuell ist, sondern auch in
anderen Streitkräften, ist ganz normal und wird sich auch nicht ändern.
Und wenn man auch z.B. mit den Gedanken spielt das KSK aufzulösen um die Soldaten dann in andere Einheiten zu integrieren erreicht man damit im Prinzip nichts. Soldaten die rechtsradikal sind bleiben es auch dann. Eine Kontrolle bei der Einstellung der Soldaten bei der Bundeswehr bringt ebenso wenig. Viele haben
sich erst nach ihrer Einstellung radikalisiert.
Ebenso problematisch ist das Problem " rechtsradikal und rassistisch ". Es ist ein
Problem das nicht nur uns in Deutschland betrifft. Dieser Rassismus ist
z.B. in den Staaten schon immer ein Problem und auch dort bekommt man es nicht
in den Griff. Auch hier bei uns ist es nicht erst seit 2015 aktuell. Dieses hier auch als Fremdenhass bekannte Thema spielt eine Rolle bei den Rechtsradikalen . Wie will man denn dieses Problem lösen, allein durch eine geplante Grundgesetzänderung schafft man es nicht aus der Welt.
Sind wir uns darüber im klaren,dass die Themen - rechtsradikal, rechtsextremistisch
und z.B. rassistisch noch lange erhalten bleiben. Dieser Wortschatz ist schon lange
im Sprachgebrauch - 100 Jahre oder mehr - und wird es daher noch lange bleiben,
nicht nur bei uns und der Bundeswehr sondern insgesammt.
Ein schönes Beispiel in den letzten Wochen war doch die Erstürmung des Kapitol
in den Staaten, dort war doch dieses Thema ganz aktuell.
Auch wenn es uns nicht gefällt, aber wir müssen damit Leben und uns arrangieren.
Auch ich muss mich daran gewöhnen auch wenn es manchmal schwer fällt.

Was sehr oft heute vergessen wird ist, dass bei der Bundeswehr im Prinzip fast alle Ausbilder
und das Führungspersonal ehemalige Soldaten der ehemaligen Wehrmacht waren, auch wenn sich
das im Laufe der Zeit geändert hat ist ein gewisses Spiegelbild geblieben auch wenn man seitens
der Politik mit dem Thema abgeschlossen hat. Im Geiste ist es aber heute bei vielen noch aktuell.
Die Soldaten die in den Anfangsjahren - 1956 - etwa 65 ihre Ausbildung bei der Bundeswehr
gemacht haben kennen es. Das Wort rechtsradikal war damals kein -Thema. Warum.... macht euch
selbst ein Bild !!!



https://www.youtube.com/watch?v=H6Nv7yaPUZY&t=423s

Geändert von FlecktarnRes (6. March 2021 um 13:49 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 10. April 2021, 21:21   #59
FireArmyJetBulle ist offline FireArmyJetBulle
Feldwebel
Dienstjahre:
 
Avatar von FireArmyJetBulle
 
Registriert seit: 3. May 2019
Beiträge: 169

Umzu Kiel/ Naval College UK


Standard AW: Rechtsextrem ?

Nun, dass das in der Bundeswehr "ganz normal" sein soll, und das Gedankengut sehr Vieler einnehme, zeigt dann, wenn sich das authentifizieren lässt, wie krank das System ist. Man kann annehmen, dass auch die alle ihren Eid auf die Verfassung des Landes abgeleistet haben.
Ob sie die geteilten Werte dieser Verfassung auch verstanden haben, intellektuell internalisiert, oder ob sie denen zustimmen, scheint eine andere Frage zu sein.


Das rechtsradikale Wertebild unterscheidet sich in maßgeblichen Punkten von dem der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der BRD.
Es kann also sein, dass diese Soldaten gar nicht begriffen haben, was für einem Werte-Ethos sie dienen.
Man könnte also sagen, die haben ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Eventuell haben sie einen Meineid geleistet, oder ein wenig feierliches Gelöbnis, wenn ihnen diese Werte nichts bedeuten.



Bleibt nun die Frage, ist man Soldat mit Leib und Seele und schlägt das Herz für die Erhaltung dieser freiheitlich-demokratisch bewegten Werte, die wir in diesem Land teilen, oder ist für die mit dem rechtsradikal verschobenen Ethos Soldat ein Beruf, dessen Stunden man durch ackert, um Sold zu erhalten, und nach Dienstschluss ist denen alles andere egal?


Und dann wird die Frage unausweichlich, von welchen Soldaten man sich wirklich beschützen lassen kann, als Bürger dieses Landes.
Soldaten, die einen auf unsere Demokratie fahren lassen, kann man den Schutz des Bürgers nicht anvertrauen.Das ist doch im Endeffekt das Gleiche, als erwartet man vom Polizisten, die ihre privaten Haltungen im Dienst nicht weg klappen können, dass sie etwa Deutschem Recht entsprechend handeln, wenn es drauf ankommt.


Das Weiterversetzen so aufgefallener Kräfte bringt absolut nichts. Bei der Polizei werden viele rausgeschmissen, leider auch einige nur intern degradiert und landen an unbedeutenden Stellen.
Beim KSK oder jenem sächsischen MEK, das erst kürzlich komplett aufgelöst wurde

( 30 Mann ) ist das deswegen bedenklich, weil man nicht weiß, was aus vorzüglich ausgebildeten, aber charakterlich für SE nicht geeigneten Soldaten/Polizisten wird, nachdem diese ihre etwaigen Strafen verbüßt haben.


Hinterfragung bleibt ebenfalls, ob diese Typen schon radikalisiert in die BW aufgenommen wurden, oder sich erst später radikalisierten bzw, wie im Fall der SEK-Einheit in Mecklenburg-Vorpommern von draußen radikalisiert wurden.


Wenn man glaubt, so etwas könne so bleiben oder würde immer so sein, ist das aber auch eine Begründung für andere Staaten, Deutschland gut zu beobachten und sozusagen den Schwertgriff gut umklammert zu halten. Dann dürfen wir uns auch nicht beschweren, wenn wir in vielen Ländern als Nazis in Verruf stehen.



Da bin zumindest ich nicht dafür, dass das ewig so bleibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 11. April 2021, 12:08   #60
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Rechtsextrem ?

@ FireArmyJetBulle

Dieses ganze rechtsextreme Problem ist in der gesammten Gesellschaftsschicht
seit langem verbreitet. Ob wir bei der Bundeswehr, Polizei, Politik und und.. sind.
Die einen sind es schon immer und die anderen haben sich im laufe der Zeit damit
beschäftigt.
Wenn wir z.B. die Bundeswehr und die Polizei als Beispiel nehmen so gibt es dort
Fälle die sich erst im laufe ihrer Dienstzeit damit befassen und andere die bereits
bei ihrem Eintritt eine rechte Gesinnung haben. Solange sie sich aber an der Verfassung und ihres Diensteides halten und nicht auffällig werden ist es ja OK.
Letztlich ist diese rechte Gesinnung solange sie keine rechtsextremen Taten begehen
nicht strafbar. Ich glaube ein rechtes Gedankengut tragen viele in sich, aber
posaunen damit nicht durch die Gegend.
Nehmen wir nur mal die AfD die damit im Bundestag oder Landtag Politik betreibt.
Viele halten es gut und andere nicht, aber das soll ihr Problem sein oder bleiben.
Aber dieses ganze rechte Spectrum ist ja nicht ein Problem von heute sondern
begleitet uns schon sehr lange und das nicht nur uns in Deutschland sondern Weltweit.
Wenn wir heutzutage glauben, dass dieses Thema " Rechts " mit dem WWII
beendet war haben wir ein Problem. Wir sollten uns endlich darüber im klaren
sein, dass sehr viele extrem Rechte mit Gründung der BRD wieder in Amt und
Würden waren. Z.B. sehr viele in der Justiz usw.
Garantiert wurden auch viele in der Bundeswehr übernommen. Bitte glauben wir
doch nicht das sich dieses Thema irgendwann erübrigt hat, mit nichten.
Und heute leben wir in einer Gesellschaft wo diese Thema in letzter Zeit wieder mehr
Fahrt aufnimmt. Der Rechtsradikalismus wird stärker, aber auch der Rassismus und
Menschenfeindlichkeit. Alles das hat seine Gründe und wir alle sollten uns darüber mal Gedanken machen warum.

All diese Themen haben wir in letzter Zeit einfach nicht beachtet oder sie waren uns egal.

Ich will hier keine Politik betreiben, aber schauen wir uns nur mal die EU an.

Geändert von FlecktarnRes (11. April 2021 um 12:14 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
rechtsextrem

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.