Gayarmy.de - Die Infoseite und Community für Schwule in Uniform 
gayarmy.de gayarmy.de

Zurück   gayarmy.de > Militärisches > Reale Armeen
Passwort vergessen?

Reale Armeen Auch über Themen betreffend richtiger Armeen (Bundeswehr, Bundesheer etc.) kann man diskutieren.


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18. September 2020, 09:55   #1
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard Homosexuelle und Bundeswehr

Hallo,

ich habe diesen Beitrag extra unter einem neuen Thread eröffnet da

er mir doch als sehr wichtig erscheint.



Übrigends:
Der Beitrag " Tabu und Toleranz " (PDF) 365 Seiten ist hochinteressant und

gibt einen sehr guten Überblick über diese Zeit der Bundeswehr.


https://www.queer.de/detail.php?article_id=37099

Geändert von FlecktarnRes (18. September 2020 um 11:27 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 18. September 2020, 11:03   #2
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Hallo,

man achte mal auf die Überschrift dieses Artikels:
45 Jahre lang dikriminierte das bundesdeutsche Militär.... usw. !

wieso 45 Jahre ? Die Bundeswehr besteht seit 1955/1956 und seit dem wurden die
Soldaten diskriminiert. Und nicht erst seit 1975
Auch wenn der § 175 erst 1974 gestrichen wurde, so werden hier mal eben 20 Jahre
unter dem Teppich gekehrt.
Die Nachkriegsregierung hat den Unrechtparagraphen voll übernommen und ist auch
für diese 20 Jahre verantwortlich.
Die Soldaten die in diesen 20 Jahren bestraft und entlassen wurden gehören genauso
in den Kreis der Diskriminierten.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=37083

Geändert von FlecktarnRes (18. September 2020 um 16:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 18. September 2020, 16:46   #3
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

So sah es in der BRD ( bis teilweise 1994 ) aus

Keine Befreiung für Schwule !
1945 endete die nationalsozialistische Diktatur und damit die intensivste Verfolgung von homosexuellen Menschen in der deutschen Geschichte. Wie in der NS-Zeit blieb jedoch auch in der Bundesrepublik männliche Homosexualität weiterhin verboten; die 1935 drastisch verschärften Strafbestimmungen der §§ 175 und 175a des Strafgesetzbuches (StGB) galten auch weiterhin.


Die Parteien ( CDU/CSU,SPD, FDP u.a. ) hatten gar kein Interesse daran etwas zu
ändern. Homosexuelle gehörten nicht zur Gesellschaft, sie gehörten bestraft.
Man soll doch nicht so tun als seien sie die neuen Heilsbringer. das hätte man lieber
vor 50 Jahren tun sollen.
  Mit Zitat antworten
Alt 5. October 2020, 10:08   #4
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Schwule und Soldat ?

Heute kein Problem - früher eine zerstörte Karriere


https://www.butenunbinnen.de/nachric...remen-100.html
  Mit Zitat antworten
Alt 9. October 2020, 11:01   #5
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

So war es bei der Bundeswehr und bis heute tut man sich schwer diesen
ehemaligen Soldaten zu ihrem Recht zu verhelfen.

Worüber ich eigentlich erstaunt bin, dass man hier auf dieser Seite - Gayarmy - bisher keinen einzigen
Kommentar oder Beitrag zu diesem Thema gelesen hat. Ist das alles so uninteressant und es war einmal ?
Kommentare die ich gehört habe sind ebenfalls meiner Meinung.

https://www.sat1regional.de/homosexu...-in-den-60ern/

Geändert von FlecktarnRes (9. October 2020 um 11:22 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 12. October 2020, 09:46   #6
FireArmyJetBulle ist offline FireArmyJetBulle
Feldwebel
Dienstjahre:
 
Avatar von FireArmyJetBulle
 
Registriert seit: 3. May 2019
Beiträge: 169

Umzu Kiel/ Naval College UK


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Das liegt möglicherweise an verschiedenen Faktoren. Zum einen scheint hier am Forum die Diskussionsbereitschaft nicht überragend groß zu sein, oder die Interessierten tauschen sich da eher im PN-Bereich aus. Gute Frage. Auf Queer.de gab es dazu mehr Beiträge, und auch eine Art Diskussion bei denen, die da kommentieren.


Mir ist das Problem eher aus anderen Bereichen vertraut geworden,etwa über eine E-Mail-Bekanntschaft, könnte man das nennen, zu einem Piloten.
Ich weiß aber, dass das bei der Bereitschaftspolizei nicht viel anders aussah. Das hat da den Idealismus manches jungen Mannes schon im Keim erstickt, sozusagen. Diese unehrenhafte Entlassung ging manchmal wohl auch noch mit ziemlich bloßstellenden, demütigenden Umgangsformen einher.
Die Jungs konnten also nicht nur die Kaserne verlassen, und es redete kein Mensch mehr darüber. Denen wurde oft noch das weitere Leben schwer gemacht.


Mit Interesse für Polizeiarbeit hat man das mit der Bewerbung besser gleich bleiben lassen.


*Bei mir hängt es u.A. mit einem recht schlechten Internetzugang zusammen, dass ich mir Videobeiträge öfter gar nicht ansehen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 12. October 2020, 11:29   #7
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Zitat:
Zitat von FireArmyJetBulle Beitrag anzeigen
Das liegt möglicherweise an verschiedenen Faktoren. Zum einen scheint hier am Forum die Diskussionsbereitschaft nicht überragend groß zu sein, oder die Interessierten tauschen sich da eher im PN-Bereich aus. Gute Frage. Auf Queer.de gab es dazu mehr Beiträge, und auch eine Art Diskussion bei denen, die da kommentieren.


Mir ist das Problem eher aus anderen Bereichen vertraut geworden,etwa über eine E-Mail-Bekanntschaft, könnte man das nennen, zu einem Piloten.
Ich weiß aber, dass das bei der Bereitschaftspolizei nicht viel anders aussah. Das hat da den Idealismus manches jungen Mannes schon im Keim erstickt, sozusagen. Diese unehrenhafte Entlassung ging manchmal wohl auch noch mit ziemlich bloßstellenden, demütigenden Umgangsformen einher.
Die Jungs konnten also nicht nur die Kaserne verlassen, und es redete kein Mensch mehr darüber. Denen wurde oft noch das weitere Leben schwer gemacht.


Mit Interesse für Polizeiarbeit hat man das mit der Bewerbung besser gleich bleiben lassen.


*Bei mir hängt es u.A. mit einem recht schlechten Internetzugang zusammen, dass ich mir Videobeiträge öfter gar nicht ansehen kann.

Hallo,

eine Diskussionsbereitschaft auf dieser Forum-Seite besteht fast gar nicht.
Auf Kommentare und Beiträge wir nicht geantwortet was für mich ein
Zeichen ist das es niemandem interessiert. Da ist es auf Queer.de wesentlich besser.
Ich habe mir schon sehr oft die Frage gestellt was für einen Sinn diese
Seite überhaupt noch hat. Und wenn ich über PN schreiben möchte kann
ich auch gleich auf Whatsapp gehen.
Diese ganze Diskussionsbereitschaft war hier einmal wesentlich besser.
  Mit Zitat antworten
Alt 15. October 2020, 01:50   #8
FireArmyJetBulle ist offline FireArmyJetBulle
Feldwebel
Dienstjahre:
 
Avatar von FireArmyJetBulle
 
Registriert seit: 3. May 2019
Beiträge: 169

Umzu Kiel/ Naval College UK


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Verstehe. Es kann natürlich damit zusammenhängen, das Viele heute andere Kommunikationskanäle nutzen. Wenn man bedenkt, wie wenige abseits noch befähigt erscheinen, ein E-Mail oder einen Brief halbwegs leserlich abzufassen.
Whatsapp funktioniert scheints auf meinem alten Computer nicht, aber auch PN nutze ich selten und eher für classified matters, sozusagen.
CB-Funk kennt keiner mehr.

Vielleicht hat das hier einfach eine bestimmte Zeit überlebt. Kann sein, die realen BW'ler sind auf BW internen Foren aktiv.
Auf dem US LGBT-Law-Enforcement Chat ist es auch spracharm geworden.


Anyway, danke für die Erklärung.
  Mit Zitat antworten
Alt 15. October 2020, 18:09   #9
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Zitat:
Zitat von FireArmyJetBulle Beitrag anzeigen
Verstehe. Es kann natürlich damit zusammenhängen, das Viele heute andere Kommunikationskanäle nutzen. Wenn man bedenkt, wie wenige abseits noch befähigt erscheinen, ein E-Mail oder einen Brief halbwegs leserlich abzufassen.
Whatsapp funktioniert scheints auf meinem alten Computer nicht, aber auch PN nutze ich selten und eher für classified matters, sozusagen.
CB-Funk kennt keiner mehr.

Vielleicht hat das hier einfach eine bestimmte Zeit überlebt. Kann sein, die realen BW'ler sind auf BW internen Foren aktiv.
Auf dem US LGBT-Law-Enforcement Chat ist es auch spracharm geworden.


Anyway, danke für die Erklärung.

Hallo,

es ist schon möglich das sich das hier überlebt hat und einige auch andere Kommunikationskanäle nutzen, Möglichkeiten gibt es ja genug wenn ich z.B. Instagram, FB oder Whatsapp etc. nehme, aber einen Vergleich kann ich da eigentlich nicht sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16. October 2020, 18:18   #10
FlecktarnRes ist offline FlecktarnRes
Brigadegeneral
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 12. May 2019
Beiträge: 1.117

Deutschland


Standard AW: Homosexuelle und Bundeswehr

Hallo,
maximal 6000 € Entschädigung für diskriminierte Soldatinnen und Soldaten !
Es ist eine Schande wie man mit den homosexuellen Opfern der Bundeswehr
umgeht.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=37316

Ich habe diesen Beitrag unter diesem Tread veröffentlicht, weil das Thema hier
besser untergebracht ist als auf Queer.de.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bundeswehr , homosexuelle

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.