Gayarmy.de - Die Infoseite und Community für Schwule in Uniform 
gayarmy.de gayarmy.de

Zurück   gayarmy.de > Militärisches > Reale Armeen
Passwort vergessen?

Reale Armeen Auch über Themen betreffend richtiger Armeen (Bundeswehr, Bundesheer etc.) kann man diskutieren.


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 3. May 2018, 12:14   #1
flecktarnhose
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard Im Kalten Krieg

Ein Thema was man bisher verschwiegen hat !
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf index(5).pdf (252,9 KB, 0x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 3. May 2018, 13:59   #2
Hunder † ist offline Hunder †
zu früh von uns gegangen
Dienstjahre:
 
Registriert seit: 28. January 2009
Beiträge: 319

16775 Schönermark


Standard AW: Im Kalten Krieg

Hallo Helmut ,
erschütternde Nachrichten die uns da hier repräsentiert wurden,
was in den 60 er Jahren geplant war, um den Sozialismus zu vernichten.,
Hat denn damals keiner an die Genfer Konvention gedacht. Ganz zu schweigen, von den Vorstellungen was passiert wäre, wenn es zu solch einem Einsatz gekommen wäre.
Würden wir denn heute noch drüber schreiben, oder wären wir alle Opfer gewesen und hätten unser Leben damit beendet. Grausige Vorstellung
Gut es 1989 zur friedlichen Revolution gekommen ist und wir heute im vereinten Deutschland in Frieden und Wohlstand leben dürfen.

MKG
Herbert
  Mit Zitat antworten
Alt 3. May 2018, 18:18   #3
seeheim
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard AW: Im Kalten Krieg

Die Frage, die sich mir dabei stellt: Warum Chemiewaffen beschaffen
Die waren schon längst - oder besser gesagt - immer noch da. Bis weit in die achziger Jahre gab es Bestände aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese waren teilweise sogar für Privatpersonen bzw. Kinder zugänglich. Ich erinnere hier an den Stolzenbergskandal in Hamburg (muß etwa um 1980 gewesen sein / ein "vergessener" Bestand an Senfgas/Tabun).
Nur wenige Kilometer von mir entfernt liegt die Heeresmuna Lehre, teilweise heute noch Sperrgebiet wegen Verseuchung durch Senfgas. Senfgasgranaten lagerten hier bis in die 80er Jahre. Auch hier gab es einige Verletzte in den 70ern, als Jugendliche in das recht weitläufige Gelände eindrangen und sich einiger Granaten bemächtigten. Und ich glaube nicht, dass es sich hier um Einzelfälle handelte.
In meiner aktiven Dienstzeit gab es einige (allerdings unbestätigte) Gerüchte über Chemiewaffenaltbestände in Munster-Lager.
Warum lagert man so etwas anstatt es zu vernichten Darauf drängt sich mir nur eine Antwort auf: Man will es irgendwann benutzen!
  Mit Zitat antworten
Alt 3. May 2018, 23:06   #4
flecktarnhose
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard AW: Im Kalten Krieg

Zitat:
Zitat von Hunder Beitrag anzeigen
Hallo Helmut ,
erschütternde Nachrichten die uns da hier repräsentiert wurden,
was in den 60 er Jahren geplant war, um den Sozialismus zu vernichten.,
Hat denn damals keiner an die Genfer Konvention gedacht. Ganz zu schweigen, von den Vorstellungen was passiert wäre, wenn es zu solch einem Einsatz gekommen wäre.
Würden wir denn heute noch drüber schreiben, oder wären wir alle Opfer gewesen und hätten unser Leben damit beendet. Grausige Vorstellung
Gut es 1989 zur friedlichen Revolution gekommen ist und wir heute im vereinten Deutschland in Frieden und Wohlstand leben dürfen.

MKG
Herbert
Hallo Herbert,
ja es ist erschütternd so was lesen zu müssen. Da kommt doch der
Verdacht auf was sonst noch alles verheimlicht worden ist und jetzt
scheibchenweise veröffentlicht wird.
Ausserdem ist es für mich ein Beweis das es auch heute noch so ist.
Die Bevölkerung wird doch belogen.
Helmut
  Mit Zitat antworten
Alt 3. May 2018, 23:19   #5
flecktarnhose
Gast
 
Beiträge: n/a

Standard AW: Im Kalten Krieg

Zitat:
Zitat von seeheim Beitrag anzeigen
Die Frage, die sich mir dabei stellt: Warum Chemiewaffen beschaffen
Die waren schon längst - oder besser gesagt - immer noch da. Bis weit in die achziger Jahre gab es Bestände aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese waren teilweise sogar für Privatpersonen bzw. Kinder zugänglich. Ich erinnere hier an den Stolzenbergskandal in Hamburg (muß etwa um 1980 gewesen sein / ein "vergessener" Bestand an Senfgas/Tabun).
Nur wenige Kilometer von mir entfernt liegt die Heeresmuna Lehre, teilweise heute noch Sperrgebiet wegen Verseuchung durch Senfgas. Senfgasgranaten lagerten hier bis in die 80er Jahre. Auch hier gab es einige Verletzte in den 70ern, als Jugendliche in das recht weitläufige Gelände eindrangen und sich einiger Granaten bemächtigten. Und ich glaube nicht, dass es sich hier um Einzelfälle handelte.
In meiner aktiven Dienstzeit gab es einige (allerdings unbestätigte) Gerüchte über Chemiewaffenaltbestände in Munster-Lager.
Warum lagert man so etwas anstatt es zu vernichten Darauf drängt sich mir nur eine Antwort auf: Man will es irgendwann benutzen!

Hallo Kamerad Seeheim ,
man kann sich gar nicht vorstellen was passiert wäre wenn man damals
tatsächlich C-Kampfstoffe eingesetzt hätte. Es wäre der 3. Weltkrieg
gewesen. Es ist nur traurig, dass man auch heutzutage so leichtfertig
mit dem Welt-Frieden umgeht.

Geändert von flecktarnhose (4. May 2018 um 12:51 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kalten , krieg

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.